Romantische Formen im modernen Energiesparhaus

Natalie Herzog und Thomas Müller wollten ein Landhaus mit Charme

„Ein Neubau kam für mich eigentlich nicht in Frage“, erzählt Natalie Herzog. „Moderne Bauformen gefallen mir nicht und ich konnte mir überhaupt nicht vorstellen, dass man mit einem Neubau den Charme eines Altbaus erreichen kann“. Nachdem ihr Lebensgefährte Thomas Müller sie zum Besuch eines Musterhauses überredet hatte, musste sie jedoch feststellen, dass sich in einem neuen Haus sehr gut die architektonische Raffinessen verwirklichen lassen, die sie sich für ein „Eigenheim mit historischem Charme“ vorstellte.

Mit der Vergabe des Auftrages setzten Natalie Herzog und Thomas Müller ihre individuellen Ideen um: Sie suchten sich Verblendsteine mit einer Antik-Optik aus, ließen sich hochwertige Holzsprossenfenster und aufwendig gearbeitete Türelemente einbauen und fanden in einer Treppe mit einem Eichenholzbelag ihren gewünschten Aufstieg ins Obergeschoss. Der Grundriss wurde wie alle Häuser von ECO System HAUS nach den persönlichen Wünschen der Bauherren geplant – ein weiteres Argument, dass für den Bau eines Hauses sprach. Das Erdgeschoss der 145 qm großen Stadtvilla verfügt über eine großzügige Diele, einen Hauswirtschaftsraum, ein Gäste-WC und einen Wohn- und Essbereich mit offener Küche. Im Obergeschoss befinden sich das Schlafzimmer, das Kinderzimmer für Töchterchen Enna, ein Büro und ein Abstellraum. Außerdem wurde hier mit sandsteinfarbenen Fliesen das Traumbad der Familie verwirklicht. Bei der Badplanung wurden ganz nach dem Geschmack der Bauherren elegante Elemente und Armaturen nach historischen Vorbildern ausgewählt.

„Überzeugend ist für uns auch der niedrige Energieverbrauch. Unser Haus wird mit Erdwärme beheizt und wir haben von vornherein die Vorbereitung einer Solaranlage berücksichtigt“, erzählt Thomas Müller.

Die Optik und die Wohnqualität des Hauses leben von den kleinen Details, die die junge Familie besonders genießt. Hierzu gehört auch das große Fenster im Essbereich. Die extra breite Fensterbank ist ein gemütlicher Sitzplatz, von dem man zu jeder Jahreszeit die schöne Aussicht in den 1200 qm großen Garten genießen kann.

„Wir fühlen uns hier rundherum wohl hier“, sagt Natalie Herzog, die heute eine überzeugte Bauherrin ist.

Nähere Infos und den Gesamtkatalog gibt es unter der kostenlosen Telefonnummer 0800/6022206 und unter www.eco-haus.de

Download des Artikels als PDF

 

Unternehmenszentrale:

ECO System HAUS GmbH

Wasbeker Str. 130

24534 Neumünster

Telefon: 0 43 21 – 6 02 85-0, Fax: 0 43 21 – 6 02 85-55

E-Mail: info@eco-haus.de

www.eco-haus.de

Pressekontakt und Bildbestellungen ECO System HAUS: Just in Time Marketing & PR, Beate Bornemeier, Vor der Höhe 3, 32429 Minden, Tel. 05 71 – 95 19 04 00, Fax 05 71 – 95 19 04 01

eco@marketing-jit.de

 

Zurück

Unternehmenszentrale:

ECO System HAUS GmbH

Oderstraße 64
24539 Neumünster
Telefon: (0 43 21) 6 02 85-0
Telefax: (0 43 21) 6 02 85-55
E-Mail: info@eco-haus.de

Pressekontakt

ECO System HAUS

Beate Bornemeier
Just in Time Marketing & PR
Vor der Höhe 3
32429 Minden

Tel. 05 71 – 95 19 04 00
Fax 05 71 – 95 19 04 01
eco@marketing-jit.de

Presseverteiler

Gerne nehmen wir Sie in unseren Presseverteiler auf!

eco@marketing-jit.de